Vereinbaren Sie online Ihren Termin innert einer Minute
✆ 041 417 40 40 Zahnnotfall Notfall-Termin
Familie beim Zahnarzt
365 Tage
für Sie da
Zahnarzt-Smilie
Our English Dental Page

Minimalinvasive und operative Entfernung von einem Weisheitszahn

Weisheitszähne

Entzündeter WeisheitszahnEin Weisheitszahn hat eine Daseinsberechtigung wie jeder andere Zahn im Mund auch. Ihn unterscheidet in erster Linie von den anderen Zähnen sein spätes Durchbrechen durch das Zahnfleisch ab der Volljährigkeit. Daher rührt sein Name. Manchmal kommt es aber auch nie zum Durchbruch, entweder durch ein „Feststecken“ in der Tiefe oder weil es ihn manchmal gar nicht gibt.

Evolutionär haben sich unsere Kiefer immer mehr verkleinert, während sich bei unseren Zähnen wenig änderte. Sind Weisheitszähne angelegt, erhalten diese oftmals nicht den nötigen Platz, um sich in die Zahnreihe einzufügen. Verlagerungen mit ungünstigen Nischenbildungen sind die Folge. Dadurch kann der Zahn für sich selbst und seine Nachbarschaft ein Risiko darstellen. Hier finden Sie eine Auflistung von Gründen die für eine Extraktion (Zahnentfernung) sprechen:

Sollte ein erhöhtes Risiko für diese Punkte bestehen oder bereits diese Zustände eingetreten sein, empfiehlt sich „das Ziehen“ des Zahns.


Wann sollte ich den Weisheitszahn entfernen lassen?

Nicht jeder Weisheitszahn ist schlecht. In vielen Fällen können Weisheitszähne eine ganz normale Funktion im Gebiss einnehmen. Eine grundsätzliche Entfernung gibt es keinesfalls. Wichtig ist nur in dem schwierig zugänglichen Bereich die sorgsame Pflege. Stellt der Zahn jedoch ein oben genanntes Risiko dar oder bereitet akut Beschwerden, sollte man den Weisheitszahn ziehen lassen.


Benötige ich eine Weisheitszahn-OP?

Grundsätzlich muss vor einer Weisheitszahnentfernung zu Ihrer Sicherheit geröntgt werden. In komplexen Fällen stehen unserem Team die Möglichkeit von dreidimensionalem digitalem Röntgen zur Verfügung. So kann vor der Entfernung durch eine genaue Lagebestimmung die perfekte Herangehensweise geplant werden. Je nach Verlagerung des Zahns kann eine operative Entfernung notwendig sein.


Habe ich Schmerzen nach dem Weisheitszahn-Ziehen?

In unserer Praxis sind wir auf die schonende und sichere Entfernung durch viel Erfahrung und minimalinvasive Technik spezialisiert. Es wird auf schnellem Weg der überzählige Zahn gezogen. Dies erfolgt in Lokalanästhesie völlig schmerzfrei. Nach einer Entfernung geben wir hilfreiche Tipps für eine gute Genesung. Sollte es dennoch zu Nachbeschwerden kommen, kümmern wir uns umgehend um sie. Ein geringer Wundschmerz am ersten und zweiten Tag ist normal und kann mit herkömmlichen Schmerzmitteln eingestellt werden. In seltenen Fällen kann danach eine Schwellung entstehen, die durch regelmässige Kühlung gelindert werden kann.


Was sind die Kosten der Weisheitszahnentfernung?

Durch das Röntgen des Weisheitszahns erhält man eine gute Aussagekraft über dessen Lage und dessen Schwierigkeitsgrad. An der Komplexizität des Zahns bemisst sich der Aufwand, der zum Ziehen des Weisheitszahns notwendig ist und damit die Kosten. Gerne können Sie sich unverbindlich beraten lassen. Zusätzliche Kosten entstehen bei bei Wunsch nach Behandlung unter Narkose z.B. bei Angstpatienten.